Vereinsaktivitäten 2017

Veranstaltung 

Titel:
Beerdigung von Elmar Weiller
Wann:
11.03.2017 - 11.03.2017
Wo:
Herxheim -
Kategorie:
2017

Beschreibung

Nachruf der Delegation aus St. Apollinaire

En novembre 1978, Elmar Weiller, maire d’Herxheim, reçoit la visite d’une délégation de Saint Apollinaire accompagnant Louis Berthou, son maire.

In November 1978 (neun zehn hundert acht und siebzig) empfing Elmar Weiller, // der Bürgermeister von Herxheim, // Besuch vom Bürgermeister Louis Berthou // und einer Delegation aus St Apollinaire,  // Frankreich.

Cette première visite, suivie de quelques rencontres dans l’une ou l’autre des deux communes aboutiront à la signature d’une charte de jumelage en 1979.

Nach dem ersten Besuch // trafen sich beide Bürgermeister wieder, // mal in schöner Herxheim, // mal in ruhiger St Apollinaire. 

Ein Jahr später // feierten beide Gemeinden // die Unterschrift einer Partnerschaftsurkunde.

Les échanges qui ont suivi ont toujours reçu un accueil chaleureux d’Elmar Weiller, soucieux d’être  présent à chaque délégation sportive, handball, football, ou culturelle, chorale, harmonie, pompiers, présent aux groupes d’enfants et à tous les jeunes, qui se sentaient si bien à Herxheim, ou aux échanges individuels en famille. 

Bei jedem Austausch hieß Elmar // seine Freunde und Gäste aus St Apollinaire // herzliches Willkommen.

Er nahm teil // sowohl an jeder Sport- und Kulturveranstaltung // als auch an dem Empfang der Jugendgruppen und individuellen Austauche in Gastfamilien. 

Er sorgte dafür, // dass ALLE // sich in Herxheim // einfach wohl fühlen.

 Heureux de faire connaitre sa ville, ses réalisations telles que la Villa Wieser, les fouilles et le musée archéologique, mais aussi sa région et ses coutumes.

Es war ein geteiltes Vergnügen, // als er uns schöne Herxheim, // Traditionen // und malerischen Pfalz entdecken ließ.

Wir konnten auch seine Freude und Begeisterung fühlen, // als er über die Verwirklichung der Villa Wieser, // der Ausgrabungen // oder des archäologisches Museum erzählte.

 A chacune de ces manifestations, à côté d’Elmar, il y avait la présence discrète de son épouse Ursula. Les membres du comité de jumelage de Saint Apollinaire Monsieur le maire de Saint Apollinaire Rémi Delatte lui présentent leurs sincères condoléances. Que le témoignage de notre reconnaissance soit pour elle une source de réconfort.

Bei jeder Veranstaltung // stand zur Seite Elmars // seine liebe Frau Ursula. 

Die Mitglieder der Partnerschaftskreis St Apollinaire-Herxheim // und der Bürgermeister Rémi Delatte // entbieten ihr herzliches Beileid.

Wir hoffen, // unsere Wertschätzung und Anerkennung // mögen Ursula zum Trost gereichen.

Le comité de jumelage se réjouit de toutes les actions réalisées avec Elmar, et apprécie que les amitiés fondées depuis ces années se poursuivent maintenant avec Franz-Ludwig Trauth.

Der Partnerschaftskreis St Apollinaire-Herxheim weiß die gemeinsamen Verwirklichungen mit Elmar zu schätzen, // und freut sich über die dauerhafte Freundschaft unserer Gemeinden, // die heute mit Franz-Ludwig Trauth weitergeführt wird.

Lieber Elmar, // herzlichen Dank // an dem Architekten // einer engen und tiefen Freundschaft.

Ruhe in Frieden.

 

 

 

Nachruf des Vorstands in Herxheim

                Freundschaftskreis Herxheim-St.Apollinaire/Ilfracombe e.V. trauert mit der gesamten     

                                         Bürgerschaft um Altbürgermeister Elmar Weiller

Der Freundschaftskreis Herxheim-St.Apollinaire/Ilfracombe e.V. hat wie die gesamte Bevölkerung von Herxheim mit Bestürzung und Trauer die Nachricht vom plötzlichen Ableben unseres Altbürgermeisters Elmar Weiller zur Kenntnis nehmen müssen.
Elmar Weiller war in seiner gesamten Dienstzeit als Ortsbürgermeister ein maßgeblicher Befürworter und tatkräftiger Unterstützer des Freundschaftskreises und der damit sichtbaren Aussöhnungsbereitschaft zwischen ehemals verfeindeten Nationen.
Schon vor der Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunde mit unserer französischen Partnergemeinde St.Apollinaire in 1979 hatte Elmar Weiller mit seinen politischen Freunden und seinen damaligen Beigeordneten der Ortsgemeinde Herxheim, Albert Steimer und Bruno Biegard,  die Idee vertreten, die politisch gewollte Gemeindepartnerschaft durch ein bürgerschaftliches Bündnis auf eine breite gesellschaftliche Basis zu stellen. Gerade die Erfahrungen der menschenverachtenden Politik der Nationalsozialisten, die zu dem verheerenden II Weltkrieg führte, hatte die Politik der Nachkriegszeit zu einer erneuten europäischen Gemeinsamkeit reifen lassen und bis auf die Ebenen der Ortsgemeinden für Partnerschaften mit ehemaligen politischen Gegnern und Feinden sensibilisiert.
So war die Ortsgemeinde Herxheim schon sehr früh eine der Kommunen, die in der feierlichen Verschwisterung mit ihrer französischen Partnergemeinde ein Zeichen der Aussöhnung zwischen den Bürgerinnen und Bürger der jeweiligen Gemeinde verstanden wissen wollte.
Dass zu der französischen Partnergemeinde mit der englischen Gemeinde Ilfracombe eine weitere kommunale Partnerschaft 1980 hinzu kam, verdankte die Ortsgemeinde der damaligen Herxheimer Haupt- und Realschule, die mit der dortigen Schule im regen Schüleraustausch stand. Elmar Weiller griff den Wunsch des verantwortlichen Lehrers für den Schüleraustausch, Tilbert Müller, auf und unterstützte vorbehaltlos auch die Partnerschaftsidee mit der englischen Gemeinde.
Bei nahezu allen Treffen mit den Freunden aus den beiden Partnergemeinden war Elmar Weiller zusammen mit seiner Gattin stets präsent, unterstrich er doch damit seine persönliche und politische Haltung, dass ein friedliches Europa nur durch ein Geflecht von persönlichen Bekanntschaften und kommunalen Verschwisterungen dauerhaft gesichert werden könne.
Deswegen war ihm das Verankern des Freundschaftskreises in das Spektrum der zahlreichen Herxheimer Vereine ein stetes Anliegen, sah er doch gerade in intakten Vereinsstrukturen einen Garanten für das lebendige Herxheimer Gemeinwesen.
Der Freundschaftskreis Herxheim-St.Apollinaire/Ilfracombe e.V. hat Elmar Weiller wegen seiner Verdienste um die Idee eines geeinten und friedvollen Europas viel zu verdanken und wird ihm ein ehrendes Gedenken bewahren.  (Dü)

Veranstaltungsort

Veranstaltungsort:
Herxheim

Beschreibung

Zur Zeit keine Beschreibung verfübar