Rundbrief zum Jahresausklang 2016                                            Herxheim, im Advent 2016

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Mitgliederinnen und Mitglieder, liebe Freunde !

Für den Freundschaftskreis begann das Jahr 2016 mit dem Abschied von einem langjährigen Wegbegleiter der kommunalen Partnerschaft in St-Apollinaire: Marcel Weinling. Von 1977 bis 1992 war er Gründungspräsident des „Comité de Jumelage St.Apollinaire-Herxheim“; er fühlte sich  aufgrund seiner persönlichen Erfahrungen verpflichtet, bei der Idee der Völkerverständigung und des friedlichen Miteinanders zwischen Frankreich und Deutschland mitzuwirken. Sein großes gesell-schaftliches und berufliches Engagement wurde mit der Verleihung des „Chevalier de la Légion d`Honneur“ sichtbar gewürdigt. Ortsbürgermeister Franz-Ludwig Trauth und Vertreter des Vorstands des Freundschaftskreises nahmen an der Trauerfeier in St-Apollinaire teil und überbrachten der Familie zahlreiche Bekundungen der Anteilnahme von Freunden aus Herxheim.

Im Mai 2016 besuchte uns eine 12-köpfige Gruppe aus St-Apollinaire und wir nutzten das gemeinsame Wochenende für einen Besuch des Hambacher Schlosses mit Führung, einen gemütlichen Abend im Gutshof Bauer in Venningen und einem Ausflug nach Schweigen, wo nach der Begehung des Weinlehrpfads und einem saisonalen Spargelessen im „Deutschen Weintor“ die Gäste wieder verabschiedet wurden.

Bei dieser Gelegenheit möchte ich mich bei allen bedanken, die immer wieder die Besucher, die im Rahmen der kommunalen Partnerschaft in unsere Gemeinde kommen, privat zu Hause beherbergen und bewirten und dafür sorgen, dass sie sich hier in Herxheim willkommen fühlen.

Ebenfalls im Mai 2016 hatten wir in Kooperation mit der Europa-Union Karlsruhe unseren Mitgliedern und weiteren interessierten Bürgern eine Tagesfahrt zum Europaparlament in Straßburg angeboten. Das Programm beinhaltete die Teilnahme an der Plenarsitzung des Europäischen Parlaments, die Diskussion mit einem Europa-Abgeordneten, eine Stadtrundfahrt und eine Stadtführung in Straßburg. Die positive Resonanz übertraf die Erwartungen, sodass es zu einigen Absagen kam und wir diese Fahrt im September 2016 noch einmal wiederholten.

Im August 2016 konnte der von beiden Gemeinderäten initiierte und getragene Jugendaustausch wieder durchgeführt werden, natürlich mit Beteiligung des Freundschaftskreises, der sowohl den deutschen Betreuerinnen, die die Jugendlichen nach St-Apollinaire begleitet haben, eine zusätzliche  finanzielle Aufwandsentschädigung zahlte als auch den traditionellen Grillnachmittag im Garten des Pfadfinderhauses organisierte.

Leider ist es uns nicht gelungen, die im Herbst geplante Busreise nach Ilfracombe durchzuführen, da sich zu wenige Interessenten gemeldet haben.

Der Bitte aus St-Apollinaire, doch in diesem Jahr am  2. „Oktoberfest“ in St-Apollinaire teilzunehmen und das Fest mit musikalischen Beiträgen durch das Duo Daniel Baudy und Georg Fetsch zu unterstützen, sind wir gern nachgekommen. Eine Gruppe von 12 Mitgliedern verbrachte einen lustigen Samstagabend und die meisten nutzten den Sonntag für einen Besuch der wunderschönen Altstadt von Dijon. Im Rahmen dieses Treffens hielt Maria  Kuntz eine Ansprache zu Ehren von Michelle Mathey, die in diesem Jahr ihren 80. Geburtstag gefeiert hat. Michelle, Gründungsmitglied der Jumelage, hat sehr intensiv in dieser gewirkt. Sie war viele Male in Herxheim, hat unzählige Gäste aufgenommen und vielen, auch jungen Menschen Gedanken und Intentionen des Freundschaftskreises nahe gebracht. Maria Kuntz überreichte Michelle im Namen der Gemeinde Herxheim einen Geschenkkorb und im Namen des Freundschaftskreises ein Bild der Künstlerin Anne Marie Sprenger.

Nach mehrjähriger Pause entschloss sich der Vorstand für ein „Revival“ des Wein- und Käseabends in anderer Form und so kamen am 19. November doch mehr als 40 Mitglieder ins Haus der Begegnung, um ca. 20 verschiedene französische Käsesorten und passende Weine zu verkosten. Natürlich gab es auch verschiedene herzhafte oder fruchtige Kleinigkeiten sowie eine Auswahl an unterschiedlichen Broten. Zum Ausklang des Veranstaltungsjahres 2016 also ein typischer französischer Abend für alle Frankreich-Liebhaber.

Zu den Aktivitäten des Jahres 2016 finden Sie die entsprechenden Berichte und Fotos auf unserer Homepage : www.freundschaftskreis-herxheim.de

Welche Pläne gibt es für das Jahr 2017? Selbstverständlich planen wir neue Begegnungen, wir wollen das Angebot an Tagesexkursionen erweitern, die ein oder andere Veranstaltung im Relais Culturel in Wissembourg mit ins Jahresprogramm aufnehmen, den Wein- und Käseabend weiterführen, eventuell einen Abend mit anderen Gaumenfreuden aus dem Nachbarland anbieten usw.

Wir freuen uns, wenn Sie unsere Arbeit weiter unterstützen, an den Veranstaltungen im nächsten Jahr teilnehmen und neue Gäste mitbringen.

Wir – die gesamte Vorstandschaft – wünschen Ihnen und Ihren Familien ein gesegnetes, friedvolles Weihnachtsfest sowie Gesundheit und einen guten Start in das Jahr 2017.

Mit den besten Wünschen,
Ariane Ball (1. Vorsitzende)

 

Klicken Sie sich links im Menü durch die verschiedenen Jahre!

Unterkategorien