Rundbrief zum Jahresausklang 2019                                      Herxheim, im Advent 2019

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Mitgliederinnen und Mitglieder, liebe Freunde !

Das Kalenderjahr 2019 war geprägt von großen Ereignissen, die mit einer aufwändigen Planung und Organisation den Vorstand „in Atem“ hielten: die 5-tägige Fahrt nach Ilfracombe im April in Kooperation mit der Kolpingkapelle, der Festakt zum 40-jährigen Partnerschafts-jubiläum mit St-Apollinaire in Herxheim im Juni, die Einladung nach St-Apollinaire zur Feier des Jubiläums im Oktober mit Einbindung des Radsportvereins Herxheim.

Schon seit Beginn des Jahres waren wir mit der Planung der Fahrt nach Ilfracombe beschäftigt und in engem Kontakt mit dem Vorstand der Kolpingkapelle, die schon früh ihre Kooperation bekundet hatten. Am Ostermontag startete der Bus gegen 18:00 Uhr Richtung Ärmelkanal und brachte 45 Reisende nach Dünkirchen, wo uns eine Fähre nach Dover übersetzte. Nach einem kurzen Stop in London-City mit einem Frühstück an der Themse ging es dann weiter nach Ilfracombe, wo wir von der amtierenden Bürgermeisterin Val Gates, allen privaten Gastgebern und ‚alten Bekannten‘ der Partnerschaft wie Mike Thomas, Mike Edmunds, Rod Donovan und John Baddick erwartet wurden. Die herzliche Begrüßung machte uns bewusst, wieviel Zeit vergangen war seit dem letzten Besuch. Einige Programmpunkte waren offen für alle Teilnehmer, andere wurden zum Teil individuell mit den Gastgebern abgesprochen. Einen Höhepunkt stellte das abendliche Konzert der Kolpingkapelle in der ‚Lantern Hall‘ dar, welches die Zuhörer, die zum Teil unabhängig die Gelegenheit eines kulturellen Abendprogramms nutzten, begeisterte. Stefan Klinker in der Funktion als Musiker, Dirigent und Programmgestalter konnte in besonderer Weise das Publikum ansprechen. Wir sprechen einen großen Dank an die Kolpingkapelle aus für die Unterstützung unseres partnerschaftlichen Auftrags.

Am 4. April fand unsere jährliche Mitgliederversammlung statt, die wir ausklingen ließen mit der Vorführung des Films: "Pfalzgeschichten: Der Rebell und das Weinwunder" - Das Weingut Friedrich Becker in Schweigen und die Burgundertraube in der Pfalz. Friedrich Becker hat als Seniorchef schon in frühen Zeiten Kontakte zum berühmten burgundischen Weingut, dem „Domaine de la Romanée-Conti“ geknüpft, das südlich von Dijon und St-Apollinaire liegt und er zeigt sich im Film begeistert von den besonderen Lagen und Böden im Burgund.

Nach den Osterferien drängte die Zeit, das nächste große Ereignis vorzubereiten: das 40-jährige Partnerschaftsjubiläum mit St-Apollinaire. Diese 40 Jahre Partnerschaft mit der französischen Gemeinde St. Apollinaire konnten die Gemeinde und der Freundschaftskreis Herxheim – St. Apollinaire/Ilfracombe am 1./2. Juni feiern. Nicht nur in Bezug auf diese langjährige Jumelage, sondern vor allem in Bezug auf die Freundschaften, die zwischen den Bürgern beider Orte entstanden sind. Die französischen Freunde wurden am Samstag bei herrlichem Sommerwetter im Haus der Begegnung zu einem kleinen Mittagsbuffet begrüßt. Der Nachmittag stand den Gastgebern mit ihren Freunden zur privaten Planung zur Verfügung. Ob beim Museumsbesuch, in der Eisdiele oder im Schatten der Gärten der Gastgeber, auf jeden Fall kam dabei die Kommunikation nicht zu kurz.

Feierlicher Trompetenklang rief die Gäste zum Festakt am Abend in die Elmar-Weiller-Festhalle (wie gern wäre Elmar Weiller selbst dabei gewesen!) Gerührt lauschten die Gäste den Nationalhymnen Europas, Frankreichs und Deutschlands. Das Programm beinhaltete die offizielle Begrüßung durch die beiden Vorsitzenden, Gesangsbeiträge von den beiden Chören Rhythmix/Hayna und Concordia/Herxheim, Ansprachen der Bürgermeister zur 40jährigen Partnerschaft, Ehrungen für langjährige Mitglieder, das Festessen und als Ausklang gemeinsame Lieder und Chansons. Die Ratifizierung der Partnerschaftsurkunde erfolgte am Sonntag in der Villa Wieser im Beisein von vielen Gästen. Unser Dank für die ideelle wie finanzielle Unterstützung gilt Hr. Franz-Ludwig Trauth.

Die Rückeinladung zum 40e anniversaire du jumelage Herxheim-St-Apollinaire am 12./13. Oktober nahmen 30 Herxheimer an, darunter auch 7 Radsportler. Die Gemeinsamkeit sowie ein Rückblick auf diese 40-jährige Partnerschaft standen am Wochenende im Vordergrund und es zeigte sich, dass persönliche Freundschaften über Grenzen hinweg Bestand haben und ein großes Interesse besteht, weiter für diese Partnerschaft zu leben. Zum ersten Mal auf den Weg nach St-Apollinaire machte sich auch Bürgermeisterin Hedi Braun, um sich zu den bisherigen und künftigen Aktivitäten des Vereins zu informieren. Vor dem Festsaal hatte das Comité de Jumelage eine viele Meter lange Ausstellung aufgebaut, Fotos und Artikel zu unserer 40-jährigen Partnerschaft, aber auch Fotos und Artikel zu Stationen der deutsch-französischen Partnerschaft. Es handelte sich um eine höchst beeindruckende Darstellung, die viel Recherchen erforderte, aber auch zeigte, dass viele Besuche und Begebenheiten bestens archiviert wurden. Was das Kulinarische angeht, lassen sich die Franzosen nicht den Rang abtreten. Das Festtagsmenu war exquisit, ebenso die Weine und die Häppchen zum Apéritif, Champagner zum Dessert.

Unser traditioneller Wein- und Käseabend fand am 16. November im Haus der Begegnung statt. Wie immer wurde nicht nur etwas Leckeres für den Gaumen geboten, sondern wir lauschten zunächst einem Vortrag zum Brotbacken und zum Herstellen des typisch französischen Baguettes. Wolfgang und Isabel Kerner ergänzten sich mit Geschichten und Erläuterungen zum modernen Bäckerhandwerk, zum Einsatz von Sauerteigen, zum Backen in Frankreich und Deutschland, wie Geschmacksunterschiede entstehen und warum der Bäcker (boulanger) in Frankreich mit der Auszeichnung ‚artisan‘ (Kunsthandwerker) bezeichnet wird. Für die musikalische Unterhaltung sorgten im Verlauf des Abends Daniel Baudy (Gitarre und Gesang) und Georg Fetsch (Akkordeon).

Zum Ausklang des Jahres fuhren wir mit einigen Kultur-Interessierten am 7. Dezember in die Kunsthalle nach Mannheim zur Ausstellung ‚Inspiration Matisse‘, und genossen eine ansprechende Führung, die die Entwicklung des Künstlers und seinen Einfluss auf Zeitgenossen ausführlich veranschaulichte.

Selbstverständlich planen wir neue Begegnungen und neue Exkursionen für das Jahr 2020. Besuchen Sie für aktuelle Informationen unsere Homepage: www.freundschaftskreis-herxheim.de  Zwei Termine sollten Sie sich bereits vormerken:

- die Mitgliederversammlung am 24. März 2020 mit Neuwahlen und
- den Festakt zum 40-jährigen Partnerschaftsjubiläum mit Ilfracombe am 13. Juni 2020.

Wir freuen uns, wenn Sie unsere Arbeit und unsere Treffen mit den Partnergemeinden weiter unterstützen, an den Veranstaltungen und Unternehmungen im nächsten Jahr teilnehmen und neue Gäste mitbringen. Der gesamte Vorstand wünscht Ihnen und Ihren Familien ein gesegnetes, friedvolles Weihnachtsfest sowie Gesundheit und Zufriedenheit für 2020.

Mit den besten Wünschen, 
Ariane Ball (1. Vorsitzende)

WICHTIG: Bitte teilen Sie uns Ihre Email-Adresse mit  an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Klicken Sie sich links im Menü durch die verschiedenen Jahre!

Unterkategorien